Strand

buesummaritim.de - über Mich

Hamburg Hamm Mitte
  In Hamburg geboren und aufgewachsen erlebte ich eine tolle Zeit. Man konnte so schön in den Trümmern spielen und vor allen man fand ja auch immer was. Ja,zu der Zeit hatten wir alles was wir brauchten, es war zwar wenig aber wir waren zufrieden. Im Sommer war baden im Freibad oder auch in der Bille angesagt, im Winter rodeln Schlittschuh laufen und nicht zu vergessen das Eisschollen-Schippern obwohl verboten, trotzdem machten es alle und auch die nassen Schuhe und Hosen konnten mich und Freunde nicht abhalten.1962 nach der Flutkatastrophe vom 17.März begann für mich der berufliche Werdegang.

Mit 15 Jahren musterte ich als Schiffsjunge (Moses) am 27.03.62 auf M/S FAIRWIND einem Trampschiff an und verließ Hamburg das erstemal für fast 1 Jahr. Fast mein ganzes Leben widmete ich der Seefahrt und dem Hamburger Hafen. An die für mich schönste Zeit denke ich gerne zurück
"Adelaide South Australia".

Ausbildung zum Matrosen (mit Brief).

Patent an der Seefahrtschule Grünendeich in Niedersachsen 1976.

Zeitzeuge und Helfer bei der Flutkatastrophe 1962.

Meine Zeit bei der Bundeswehr 1966 - 1968.

  Australien 1964 + 1965

  SEA BEAUTY - 1977

M/V"SEA BEAUTY
Bauwerft SIETAS HAMBURG Baunummer 365 Freighter 299
ESTEBURG   1954-1979   Seeschiffahrt Este G.m.b.H.
SEA BEAUTY   1979   Int.Chartering&Sh Co
SEA BEAUTY SH     Griechenland
KARIA       1979
Technische Daten: 482tdw; 400HP; 9,5kn; 31.10.1979
In der Elbmündung nach "MEONIA" zusammenstoß gesunken.
  Text

 

 
Schlepper Wotan
IMO 7125847
1599 GRT, 163 NRT,
L 77,40 m, B 13,59 m, T 5,82 m
2 cpp, bowthr., 2x Diesel 4tew V12cyl K.H.Deutz type RBV12M350, 4400 bhp -3236 kW (8800 bhp total), 18,2kn, bp 125 t
1972 Schichau-Unterweser AG, Bremerhaven (Baunr. 1756)
22.08.1972 an Bugsier Reederei und Bergungs AG, Hamburg, Flagge DEU, Rufzeichen DHIW
1979 2 Kortdüsen, bp 135t, bei Werk Ross Howaldtswerke - Deutsche Werft AG
11.12.1987 nach Galveston, Tx. unter Zypriotischer Flagge
6. Juli 1990 vor Terschelling bei 55.53N - 10.52E gesunken, gehoben durch Scaldis Salvage and Marine Contractors, Antwerpen und anschließend nach Bremerhaven geschleppt, dort ausgeschlachtet.
26.11.1990 Bei Sloopwerken Van Schie, Zeebrugge, abgebrochen.
 
  Text
 
    Impressum buesummaritim.de - © Jürgen Bagniewski